Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Rohköstler

  1. #1
    Neuer Benutzer
    rohköstlich
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    6
    Danke & Gefällt mir

    Rohköstler

    HI!

    Also bei uns sind alle Rohköstler/Veganer. Wir sind mit 6 Leuten im Haushalt und ich konnte alle davon überzeugen. Angefangen von Opa und Opa über Frau und Kind. Alles läuft perfekt. Seit Jahren keine Mangelerscheinungen etc. Uns gehts besser als so manch Anderm. Wir halten auch viele Legehühner, die aus Rettungsaktionen befreit wurden " rettet das Huhn.de ". Die Eier verkaufen, oder verschenken wir an Leute die sie haben möchten und die Hühner aus Legebatterien freuen sich und genießen die Freiheit. Für die Tiere ist das eine sehr grasse Umstellung von der Legebatterie in die Freiheit der grünen Wiesen, aber dafür human und Tiergerecht. Was haltet ihr so davon?
    Bitte sachlich bleiben und "die Kirch' im Dorf lassen". Gell ??

    lG Mattiss

  2. #2
    Mitglied der Veganen Bewegung Avatar von nova
    vegan
    Registriert seit
    24.09.2012
    Ort
    Hamburg, Germany
    Beiträge
    1.921
    Danke & Gefällt mir
    Ui sehr spannend, gleich die ganze Familie auf Rohkost umzustellen, also das alle da mitmachen meine ich. Super! Wie alt waren die Kinder (oder das Kind?) denn bei der Umstellung und wie alt jetzt? Rohkost im Kinderalter ist sicher nochmal wieder was anderes, also zumindest wenn sie noch ganz klein sind. Oder nicht?

    Dass ihr befreite Legehennen aufnehmt finde ich auch schön. Was man nun mit den Eiern macht, ja, da kann man sich drüber streiten.... Ich wüsste auch nicht, ob ich sie wegwerfen oder verschenken würde. Verkaufen denke ich nicht. Aber auch Verschenken ist halt schwer, eigentlich will man ja, dass die Leute sehen, dass Eier keine Lebensmittel sind. Ich weiß es nicht :/

  3. #3
    Neuer Benutzer
    rohköstlich
    Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    6
    Danke & Gefällt mir
    Hi Nova! Und zwar genau mit diesem hier habe ich das verwechselt. Hab nich gedacht: "Warum löscht Nova denn seine Fragen???". Lass uns mal ehrlich sein. Wir sind doch keine Missionare und wollen auch nicht daß man uns verhöhnt usw. Also ich selber denke: "Wer meint Eier seien für ihn Lebensmittel, ist für mich kein schlechter Mensch". genau diese "Eieresser" wie z.B. Ovo,- oder Ovo Lactovegetarier geben mit gerne'n paar Cent für die Eier. Und genau diese Geld setzte ich wiederum für die Legehennen ein. Sie leben bei mir, aber verdienen sich quasi selber ihr Futter zum Lebensunterhalt. Eben nur über mich. Ich manage das für die Hennen. Bin quasi ein sogenannter"Hennenmanager".

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Liebelein
    vegan
    Registriert seit
    15.12.2013
    Ort
    Weißenthurm
    Beiträge
    228
    Danke & Gefällt mir
    Blog-Einträge
    2
    Ich find es auch schwierig. Sicher würde ich mich schwer damit tun, die Eier einfach wegzuwerfen. Aber wenn ich sie zum Verzehr weitergebe (egal ob verkauft oder verschenkt), mache ich mich doch unglaubwürdig, denn so suggeriere ich, dass Eier geeignete Lebensmittel für Menschen seien.

  5. Gefällt mir nova gefällt dieser Post
  6. #5
    Neuer Benutzer
    vegan
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Seebruck am Chiemsee
    Beiträge
    4
    Danke & Gefällt mir
    Den Fleischkonsum wird man der Masse sicher nie wirklich abgewöhnen können, das wird einem ja schon in der Schule eingetrichtert das zu einer gesunden Ernährung Fleisch, Fisch und Eier gehören würden. Der Großteil der Gesellschaft nimmt es so hin wie man es eben in der Schule gelernt hat, kaum einer der wirklich noch meine Einstellung hinterfragt. Ähm, eigentlich bisher keiner!! lol

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •